Der Vorstand des Vereins Schulhunde Schweiz setzt sich zur Zeit aus sechs Mitgliedern zusammen.

15443121_10207978769523628_4242643621172384009_o

 

 

 

 

 


Der Vorstand, v.l.n.r.: Mathias Bosslet, Claudia Bucheli, Lorena Singy, Catherine Näpflin,
Ulrike Forth, Alexander Sperr

 

Lorena Singy, Präsidentin, Verantwortliche Presse, Webhosting und Layout

DSC_5220-2
Seit Sommer 2008 arbeite ich als Unterrichtsassistentin an Sonderschulen mit gehörlosen und mehrfachbehinderten Kindern und Jugendlichen. Meine im Mai 2011 geborene Labrador Retriever Hündin Diandra begleitet mich seit September 2011 regelmässig zur Arbeit an der Schule und bereitet so den SchülerInnen grosse Freude.

Diandra und ich haben zusammen die Prevent-a-bite-Ausbildung (Hundebissprävention, u.a. unterstützt vom Bundesamt für Veterinärwesen) besucht und bestanden. Diandra ist somit ein von Prevent a bite geprüfter und ausgebildeter Schulungshund. Als Ausgleich zum Schulalltag haben Dianda und ich im Frühling 2013 mit Hundesport im Bereich der Wasserrettung/Wasserarbeit begonnen und im September 2014 die erste Wasserrettungsprüfung (WAH1) bestanden.

Parallel zur Arbeit an der Sonderschule bin ich hauptberuflich als Gebärdensprachdolmetscherin tätig. Zudem habe ich 2014 die Ausbildung zur Lehrerin für Deutsch als Fremd-und Zweitsprache erfolgreich abgeschlossen.

Kontakt: lorena.singy@schulhunde-schweiz.ch

 

Ulrike Forth, Vizepräsidentin, Verantwortliche Vernetzung, Weiterbildungen und Qualitätssicherung:

Unbenannt
Neun Jahre lang hat mich meine geliebte Schulhündin Chica (ausgebildet bei „Beisst der?“, Sicherheitstraining für Kinder, München, D) bei meiner sozial-pädagogischen Arbeit mit (meist) verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen begleitet. Seit Chica 2013 gestorben ist, tritt Pauline Taps für Taps in ihre Pfotenabdrücke.

In der Zusatzausbildung zur Tiergestützten Therapeutin & Pädagogin (I.E.T.) konnte ich auch theoretisch vieles zu der faszinierenden Beziehung zwischen Mensch und Tier hinzulernen. Eine zunehmende Anzahl an Forschungsergebnissen verdeutlicht, was es mit der Biophilie (der ganz ursprünglichen Verbundenheit zwischen Mensch und Tier) auf sich hat. Weil ich möglichst alles zu dem Thema wissen möchte, wird mir bestimmt nicht langweilig. Gleichzeitig gebe ich mein Wissen als Erwachsenenbildnerin (SVEB 1) gerne weiter. Und ich freue mich hier, beim Verein Schulhunde Schweiz, für das Ressort Weiterbildung zuständig sein zu dürfen.

Im Bereich des tiergestützten Arbeitens, wozu ja auch die Arbeit mit Schulhunden zählt, ist mir die Verbreitung und Anerkennung dieser beiden Sparten äusserst wichtig. So halte ich –so gut es geht- Kontakt zu verschiedenen Gremien (bitte in der Linksammlung nachschauen): GTTA, iemt, „Berufsverband TGT“, Zeitschrift „tiergestützte“, „Institut für Soziales Lernen mit Tieren“, Fachkreis Schulhunde, ISAAT u.a. Ich hoffe, dass eine breite Vernetzung auch unserem „Verein Schulhunde Schweiz“ zu Gute kommen mag.

Ausserdem arbeite ich als zertifizierte mobile Hundetrainerin (ATN). Auf meiner Website www.tiergestützt.ch können Sie gerne noch ein wenig mehr über mich und meine „Menschenschulung für den Hund“ erfahren.

Kontakt: ulrike.forth@schulhunde-schweiz.ch

 

Claudia Bucheli, Verantwortliche Schulpraxis, Kommunikation, Werbematerialien

Mambo_ ClaudiaIm Gegensatz zu meinen anderen Vorstands-Gschpänli hatte ich als Kind unerklärbare, aber heftige Angst vor Hunden. Erst als ich mich als Primarlehrerin diesem Thema stellte, die Sprache der Hunde zu verstehen lernte und ganz bewusst ihre Nähe suchte, ging für mich eine wunderbare, neue Welt auf. So kam es, dass mein Mann, meine Kinder und ich 2004 Mambo als neues Mitglied in unserer Familie begrüssten.

Bereits seine ersten beiden Lebensjahre begleitete mich Mambo regelmässig in den Unterricht der 3./4. Primarklasse und bereicherte mit seinem ruhigen und ausgeglichenen Wesen den Unterricht. Von Schulhunden war damals noch nicht viel die Rede. Nach einem Stellenwechsel und viel Überzeugungsarbeit sind Mambo und ich heute das Schulhunde-Team an der Oberstufe Sternmatt 2 in Baar. An zwei Tagen pro Woche unterstützt mich Mambo bei meiner vielseitigen Tätigkeit als Medienpädagogin, Informatiklehrerin und Leiterin der Mediothek.

Mambo ist innert kürzester Zeit zum Liebling der Jugendlichen geworden und verhilft so manchem zu einem positiven Moment im strengen Schulalltag. Auf dem Mamboblog http://mambo-schulhundblog.tumblr.com/ wird in loser Folge aus seinem Alltag berichtet.

Kontakt: claudia.bucheli@schulhunde-schweiz.ch

 

Mathias Bosslet, Verantwortlicher Mitgliederverwaltung

Mathias und 2So richtig auf den Schulhund gekommen bin ich vor 5 Jahren. Damals zog der Labradoodlewelpe Simba bei mir ein. Schnell war mir klar, dass er als Schulhund meine Arbeit als Lehrer einer Kleinklasse Mittelstufe bereichern könnte. Zusammen machten wir die Ausbildung zum Sozialbegleithundteam, Pädagogik, bei der „Dargebotenen Pfote“. Seit nunmehr 3 Jahren begleitet mich Schulhund Simba einmal in der Woche in die Schule. Er macht einen prima Job. Die Kinder haben ihn ins Herz geschlossen. Was dieser kleine Kerl doch alles in Bewegung bringt! Nicht nur den Schulkindern sondern auch mir gibt er viel.

Gerne engagiere ich mich nun im Verein Schulhunde Schweiz, helfe mit, dass  viele solcher positiven Erlebnisse auch anderen zu Gute kommen.

Ich bin ausgebildeter Sozialpädagoge und Primarlehrer und unterrichte in Buchs AG seit fast 20 Jahren als Heilpädagoge an der Kleinklasse.

Kontakt: mathias.bosslet@schulhunde-schweiz.ch

 

Catherine Näpflin, Aktuarin

folgt

 

 

Alexander Sperr, Kassier

folgt